AUS DEM GEMEINDELEBEN

Pfr. Dr. Moritz Fischer - Abschied aus Bruckberg

Foto Dr. Moritz Fischer

Liebe Bruckbergerinnen & Bruckberger, liebe Gemeindeglieder,

hiermit möchte ich mich von Euch verabschieden! Als Pfarrer, der vom Herbst 2013 bis Frühjahr 2019 fast fünfeinhalb Jahre für die Evangelischen in Bruckberg, Reckersdorf und Neubruck zuständig war. Ich versuchte, nahe am Menschen vor Ort zu sein. Nicht immer gelang mir das. Ich bitte um Verständnis, dass ich neben der zweiten halben Pfarrstelle (beim Evangelischen Bund Bayern, Büro zeitweise in Nürnberg) nicht immer da war. Ich war sehr gerne Euer Pfarrer und gehe mit einem weinenden, aber auch mit einem lachenden Auge, was meinen beruflichen Werdegang betrifft: Ab 1.4.2019 wirke ich als Professor für „World Christianities and Mission History“ an der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie (FIT) Hermannsburg bei Celle/Hannover. Dort studieren neben Deutschen junge Erwachsene aus Afrika, Asien und Südamerika, um für Kirche, Diakonie und soziale Einrichtungen bei uns und in der weiten Welt ausgebildet zu werden.

Es scheint so, dass das neue Engagement (ich bleibe mit Ulrike in Heilsbronn-Böllingsdorf wohnen und pendle Di-Mi-Do-Fr) nach beruflichen Etappen in Augsburg (Vikariat 1989-92), in Nordtanzania als Dozent an einer Bibelschule am Kilimanjaro (1993-2000), in den Gemeinden Wettelsheim/Bubenheim (2000-05), an der Augustana-Hochschule und bei MissionEineWelt (2005-13) sowie dem Evangelischen Bund Bayern und dem „Wurzelboden“ in der Gemeinde Bruckberg nun meine nächste Traumstelle wird.

Unseren fünf Kindern, von denen die jüngsten beiden (Irinja und Jessica, in Wettelsheim geboren, 18) letztes Jahr am Carolinum Abitur gemacht haben, geht es gut. Simeon (25) ist als Industriemechaniker-Meister bei der Bundesbahn in Nürnberg angestellt, Judith und Melina (23) studieren in Erfurt und Bamberg.

Es war eine schöne, gesegnete zweite Zeit in Bruckberg (nach Zivildienst 1981-83). Gott segne Euch alle und schenke Euch (bald) eine/n gute/n, wirksame/n, liebevolle/n neue/n Geistliche/n.
Moritz Fischer

 

Dank an Eiko Weger!

Wir danken Eiko Weger für seinen engagierten Einsatz in den letzten zwei Jahren, in denen er die Jugendarbeit in Bruckberg begleitet hat.
Leider besteht nicht mehr die Möglichkeit Eiko Weger im Gottesdienst zu verabschieden. Wir wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft und eine gute Ausbildung.
Der Kirchenvorstand 

Aus dem Kirchenvorstand:

Beauftragungen und Dank

Hiermit möchte der neue Kirchenvorstand die Gemeindeglieder über aktuelle Aktivitäten und über manche Ziele informieren, die vor uns liegen:Zur Vertrauensfrau wurde Frau Silvia Kühnel gewählt, Stellvertreter ist Herr Sascha Pilhofer. Frau Christa Raßbichler ist gerne bereit, weiter als Kirchpflegerin tätig zu sein. Als Schriftführerin fungiert nun Frau Angelika Oheimer. Jugendbeauftragter ist Sascha Pilhofer. Weitere Beauf­tragungen, die der KV an Ehrenamtliche ausgesprochen hat und zu denen die Betreffenden dankenswerterweise bereit sind: Erwachsenen­bildung sowie Frauen (Frau Christine Tschiene), Männer (Herr Alfons Hempfling), Mission (Bruder Reinhold Ast).
- Der im Vergleich mit 2018 gesteigerte Erlös der ökumenisch-inklusiven Sternsinger-Aktion für Peru am 6.1.2019 betrug 2.335 Euro. Herzlicher Dank allen für Organisation und die Spenden!
- Das Kirchgeld 2018 ergab 3.370 Euro. Es hat zugenommen im Vergleich mit dem Vorjahr. Vergelt’s Gott allen für ihren Beitrag!

Foto Kirchenvorstand

Kirchenvorstand: (von links)
Pfarrer Dr. Moritz Fischer,
Christa Raßbichler, Sascha Pilhofer, Silvia Kühnel (Vertrauensfrau),
Gerhard Lindner, Angelika Oheimer